Fortbildungsprogramm

Unsere Seminare und Softwareschulungen sind weitestgehend kostenlos und richten sich an ein breites Fachpublikum:

Mitarbeiter und Entscheider aus Planungsbüros, ausführende Installationsunternehmen, Betreiber von Anlagen, technisches Personal von Krankenhäusern und Altenheimen, Mitarbeiter von Bauämtern und Überwachungsbehörden, Architekten und Wohnungsbaugesellschaften. 
Die bundesweiten Veranstaltungen und Schulungen sind Foren der Begegnung, Information und Unterrichtung. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wählen Sie den für Sie relevanten Schwerpunkt. Bitte beachten Sie, dass unsere Seminare im Fortbildungsprogramm aufeinander aufbauen.

Download Fortbildungsprogramm

Download Seminarunterlagen

Alle Seminare

KEMPER Kompakt 'Sanierungspraxis'

15.30 Uhr     Eintreffen der Teilnehmer

15.50 Uhr     Begrüßung

durch Seminarreferent KEMPER

16.00 Uhr     Thomas Herrig
Rechtsanwälte Herrig & Partner Berlin
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Rechtliche Hintergründe und Auswirkungen
- Wer haftet für die Sanierungskosten?
- Vertragliche Grundlage für die Sanierung (Mindestvertragsinhalt)
- Anerkannte Regeln der Technik auch und erst recht bei Sanierung
- Bedeutung von Planungs- und Ausführungsvorgaben
  des Betreibers im Hinblick auf Sanierungsmaßnahmen
- Pflicht zur Duldung der Nutzer von Sanierungsmaßnahmen?
- Gleichwertige Sanierungsvarianten, Kosten nur in Höhe der günstigsten Variante?
- Planerhonorar bei Sanierung der TGA (mit verwertete Bausubstanz)
- Aktuelle Rechtsprechung zu Sanierungsfällen

17.15 Uhr     Pause

17.30 Uhr     Seminarreferent KEMPER
Funktionalität von Sanierungsmaßnahmen
- Grundelemente der technischen Überprüfung
- Ein Strangschema als Berechnungsgrundlage
- Die Simulation als leistungsfähige Unterstützung
- Bestimmungsgemäßer Betrieb nach erfolgreicher Sanierung
  > Temperaturen in PWC, PWH und PWH-C
  > Vermeidung von Stagnation
  > Instandhaltungsplan nach DIN EN 806-5

18.30 Uhr     Pause

18.45 Uhr     Jürgen Klement
Beratender Ingenieur DVGW, VDI, VSIA, Gummersbach
Praxisbeispiel Sanierung einer Trinkwasser-Installation
- Der Laborbefund als Auslöser der Sanierung
- Erste Maßnahme: Sicherstellung des bestimmungsgemäßen Betriebes
- Ortsbegehung, Raumbuch, Dokumentation, Projektbeginn
- Ist-Situation und Fehlersuche
- Entwicklung einer Sanierungsstrategie
- Messtechnische Erhebungen
- Auslegung der zu sanierenden Installationsabschnitte
- Sanierungserfolg durch Beprobung belegt

20.00 Uhr     Abendessen


Kategorie


Veranstalter

Kemper
Zeit Adresse Ort Anmeldung
11.10.2018 15:30 - 20:00 Mercure Hotel Koblenz
Julius-Wegeler-Straße 6
56068 Koblenz
56068 Koblenz