Praxis-Leitfaden zur DIN 1988-300

Die DIN 1988-300 wird aufgrund der komplexen Planungsanforderungen in Bauprojekten in der Regel nur mit entsprechender Berechnungssoftware angewandt. Da jede Software aber nur so gut wie ihr Anwender sein kann, muss ein Verständnis der planungsrelevanten Grundlagen vorliegen. Eine Anforderung, der sich der Leitfaden „Bemessung von Trinkwasser-Installationen nach DIN 1988-300“ von Prof. Dr.-Ing. Carsten Bäcker (Fachbereich Energie, Gebäude und Umwelt der FH Münster) stellt.

Der Bemessungs-Leitfaden wurde im Rahmen der wissenschaftlichen Zusammenarbeit von Kemper und der FH Münster erarbeitet. Er hat zum Ziel, das differenzierte Berechnungsverfahren zur Dimensionierung von Trinkwasser-Installationen in Gebäuden zu erläutern. Der Leitfaden soll dabei die DIN 1988-300 und den dazugehörigen Kommentar nicht ersetzen, sondern ist als ergänzendes Nachschlagewerk bei Fragen in der täglichen Praxis gedacht. Aus diesem Grund werden im Leitfaden, parallel zum eigentlichen Berechnungsverfahren, die dazugehörigen strömungstechnischen Grundlagen erläutert. Auch geht die Publikation auf praxisrelevante Themenbereiche ein. Der Leitfaden schließt mit einem Berechnungsbeispiel ab, bei dem die genannten Grundlagen eine praxisorientierte Anwendung finden. Der Leser hat damit die Möglichkeit, das Verfahren zur Rohrnetz-Dimensionierung konkret an einem Beispiel nachzuvollziehen. Im Rahmen seines Wissens-Transfers stellt Kemper interessierten Fachleuten seine Kompetenz-Broschüre kostenlos zur Verfügung (Bestellungen an datenservice@kemper-olpe.de).

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.