Normbezeichnung

Kennzeichnung nach DIN EN 1982: CuSn11P-C - GS
Werkstoffnummer nach DIN EN 1982: CC481K
Alte Kennzeichen n. DIN 1705 bzw. DIN 1716:  
Alte Werkstoff-Nr.:  

Chemische Zusammensetzung in Gew. %

Kupfer Cu 87,0-89,5
Nickel Ni < 0,1
Phosphor P < 0,5-1,0
Blei Pb < 0,25
Zinn Sn 10,0-11,5
Aluminium Al < 0,01
Eisen Fe < 0,10
Mangan Mn < 0,05
Schwefel S < 0,05
Antimon Sb < 0,05
Silizium Si < 0,01
Zink Zn < 0,05

Physikalische Eigenschaften

Dichte g/cm³ 8,6
Schmelzbereich °C 830-1010
Schwindmaß °C 1,5
elektr. Leitfähigkeit bei 20 °C MS/m 6,0
Wärmeleitfähigkeit bei 20 °C W/(m*K) 52
Längenausdehnungskoeffizient 10-6/K 18,0

Mechanische Eigenschaften

Zugfestigkeit Rm (MPa) 250
0,2 % - Dehngrenze RP0,2 (MPa) 130
Bruchdehnung A (%) 5
Brinellhärte HB10 60

Technologische Eigenschaften

Elastizitätsmodul GPa 90-110
Biegewechselfestigkeit MPa 100
Scherfestigkeit MPa 195-210

Span-Hartlöt und Schweißbarkeit

Spanbarkeit 3
Hartlöten mittel
Gasschweißen schlecht
Schutzgasschweißen mittel

Bemerkungen

Legierung aus Großbritanien. Neigt aufgrund des hohen Phosphorgehaltes zu Formstoffreaktionen. Phosphor steigert die Härte und Festigkeit auf Kosten der Dehnung.

Hinweise für die Verwendung

Einsatzmöglichkeiten wie CC482K und CC483K.