Normbezeichnung

Kennzeichnung nach DIN EN 1982: CuSn11Pb2-C - GS
Werkstoffnummer nach DIN EN 1982: CC482K
Alte Kennzeichen n. DIN 1705 bzw. DIN 1716: G-CuSn12Pb
Alte Werkstoff-Nr.: 2.1061.01

Chemische Zusammensetzung in Gew. %

Kupfer Cu 83,5-87,0
Nickel Ni < 2,0
Phosphor P < 4,0
Blei Pb 0,7-2,5
Zinn Sn 10,5-12,5
Aluminium Al < 0,01
Eisen Fe < 0,20
Mangan Mn < 0,2
Schwefel S < 0,08
Antimon Sb < 0,2
Silizium Si < 0,01
Zink Zn < 2,0

Physikalische Eigenschaften

Dichte g/cm³ 8,7
Schmelzbereich °C 830-1000
Schwindmaß °C 1,5
elektr. Leitfähigkeit bei 20 °C MS/m 6,2
Wärmeleitfähigkeit bei 20 °C W/(m*K) 54
Längenausdehnungskoeffizient 10-6/K 18,5

Mechanische Eigenschaften

Zugfestigkeit Rm (MPa) 260
0,2 % - Dehngrenze RP0,2 (MPa) 130
Bruchdehnung A (%) 5
Brinellhärte HB10 80

Technologische Eigenschaften

Elastizitätsmodul GPa 90-110
Biegewechselfestigkeit MPa 130
Scherfestigkeit MPa 195-210

Span-Hartlöt und Schweißbarkeit

Spanbarkeit 2
Hartlöten mittel
Gasschweißen schlecht
Schutzgasschweißen mittel

Bemerkungen

Lagerwerkstoff mit guter Notlaufeigenschaft und Verschleißfestigkeit; korrosions- und meerwasserbeständig.

Hinweise für die Verwendung

Gleitlager mit hohen Lastspitzen (Stoßbelastungen bis 60 MPa) hochbeanspruchte Gleitplatten und Leisten.