Rotguss - Mehrstoffbronze

Rotguss - für alle Trinkwässer geeignet

Rotguss - Werkstoff der Zukunft

Alte bronzene Schiffsglocken, kunstvolle Weingefäße und andere Fundstücke aus der Bronzezeit (ab ca. 6000 v.Chr.) belegen eindrucksvoll die außergewöhnliche Langlebigkeit dieses Werkstoffes. Und das gilt auch, wenn die Zeitzeugen dieser kreativen Epoche Jahrtausende in salzigem Meerwasser gelegen haben. Von KEMPER gegossener Rotguss ist ein der Bronze (Kupfer und Zinn) sehr nahe verwandtes Material und eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Hauswassertechnik, insbesondere in der Trinkwasser- und Heizungsinstallation.

Rotguss Rg5 - CC499K

Rotguss ist ein nach DIN 50930-6 / DIN EN 1982 genormter Armaturen- und Installationswerkstoff, der sich durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten besonders für die Sanitärinstallationstechnik eignet, z.B. als Armaturenwerkstoff für Absperr-, Sicherungs- und Regulierarmaturen, als Fittingwerkstoff für Rohrsystemkomponenten oder als Konstruktionswerkstoff in der Wasser-, Filter- und Wiederaufbereitungstechnik.

Bauteile aus Rotguss

Die Wertigkeit des Kupfers, zusammen mit der Hygiene des Zinns, der leichteren Bearbeitbarkeit des Bleis und des geringen Anteils des unedlen Zinks, hat dazu geführt, dass Rotguss in vielen Bereichen des Lebens vorzufinden ist. Die nahe Verwandtschaft zur Bronze – Rotguss wird auch als Mehrstoffbronze bezeichnet – kennzeichnet die wesentlichen Eigenschaften dieser Legierung. Von besonderer Bedeutung ist die Korrosionsbeständigkeit von Rotguss. Rotguss ist korrosionsbeständig gegenüber den im Trinkwasser häufig vorkommenden Korrosionsformen Entzinkung und Spannungsrisskorrosion. Daraus resultieren auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Herausragende Werkstoffeigenschaften

Aufgrund dieser herausragenden Werkstoffeigenschaften erstreckt sich der Einsatz von Rotguss vom Trinkwasser über das aggressive Meerwasser bis hin zu Prozesswässern.
Genauso werden Produkte der Petro-Chemie, Farben und Lacke sowie Gase und Flüssiggase durch Bauteile dieses Werkstoffs geleitet. Dabei lässt der Werkstoff Einsatztemperaturen von – 176 °C bis + 225 °C zu. Dies liegt daran, dass Rotguss selbst bei derart niedrigen Temperaturen fast keiner messbaren Versprödung unterliegt. Deshalb wird der Werkstoff auch vorrangig als Armaturenwerkstoff in der Gasverflüssigung eingesetzt. Selbst so kritische, verflüssigte Gase wie Sauerstoff, Stickstoff usw. werden bei ca. – 176 °C sicher durch Armaturen aus Rotguss geleitet, verteilt und abgesperrt.

Vorteile auf einen Blick

  • Rotguss ist aufgrund des höheren Cu-Gehaltes entzinkungsarm
  • Rotguss ist bei allen Wasser-Qualitäten gemäß der Trinkwasserverordnung grenzenlos einsetzbar
  • Rotguss ist nach allen Normen (50930-6, DIN 1988 etc.) uneingeschränkt einsetzbar
  • Rotguss ist besonders korrosionsbeständig
  • Rotguss wird aus Kreislaufmaterial (Altarmaturen und Bauteile) ohne Qualitätsverlust gewonnen und schont somit Umwelt und Ressourcen
  • Rotguss gibt Ihnen dadurch Sicherheit! Heute und in der Zukunft!

Neue bleifreie Rotgusslegierung „Rg+“

Weniger ist manchmal mehr. Wie bei unserer neuen bleifreien Legierung „Rg+“. Ein echter Meilenstein, der die Sicherheit und Gesundheit der Menschen weiter erhöht und unsere Umwelt weniger belastet. Und das, ohne die herausragenden Eigenschaften zu verlieren. Denn Rg+ kann durch seine identischen mechanischen Eigenschaften nahezu wie Rg5 gegossen werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass bestehende Modelle von laufenden Artikeln übernommen werden können – ebenso wie deren Bearbeitungswerkzeuge und Spannvorrichtungen. Rg+ besitzt darüber hinaus vergleichbare Zerspanungseigenschaften. Die Korrosions- und Entzinkungsbeständigkeit ist nicht nur identisch, sie übertrifft teilweise sogar das Original mit Blei. Einsetzbar ist die neue Legierung bis -176 °C – ohne Gefahr einer Kaltversprödung.

Rg+ ist freigegeben auf der vom Bundesumweltamt herausgegebenen UBA-Positivliste und zugelassen nach DIN SPEC 2701 in Anlehnung an die Trinkwasserverordnung. Mit dieser Legierung erfüllen wir alle Anforderungen an REACH und RoHS.

Werkstoffvergleich von Rg5 zu Rg+

  • Rg+ kann nahezu identisch gegossen werden wie Rg5
  • Rg+ hat identische mechanische Eigenschaften wie Rg5
  • Modelle können mit geringfügigen Anpassungen übernommen werden
  • Bearbeitungswerkzeuge und Spannvorrichtungen können von bestehenden Artikeln übernommen werden
  • vergleichbare Zerspanungseigenschaften
  • Korrisions- und Entzinkungsbeständigkeit identisch bzw. teilweise besser als Rg5
  • einsetzbar bis -176 °C  (keine Kalt-Versprödung)
Rotguss Tabelle Zusammensetzung Rg5 und Rg+

weitere Rotgusslegierungen

CuSn7Zn4Pb7-C - GS

CuSn7Zn4Pb7-C - GS

CuSn5Zn5Pb5-C - GS

CuSn5Zn5Pb5-C - GS

CuSn7Zn2Pb3-C - GS

CuSn7Zn2Pb3-C - GS

CuSn3Zn8Pb5-C - GS

CuSn3Zn8Pb5-C - GS

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.