ERFAHRUNGSBERICHT AUGUST 2019

Von:

Nadine Jung (Ausbildung zur Industriekauffrau, 2. Ausbildungsjahr)
David Wirth (Ausbildung zum Industriekaufmann, 2. Ausbildungsjahr)

Auch in diesem Jahr ermöglichte KEMPER seinen Auszubildenden an einem vierwöchigen Auslandspraktikum in England teilzunehmen. Dieses läuft in Kooperation mit der IHK Siegen und The IBD Partnership ab.

Einen Monat vor Beginn des Praktikums trafen wir uns mit allen anderen Teilnehmern zu einem Vorbereitungsseminar in der IHK Siegen. Dort wurden wir mithilfe diverser Vorträge auf das Abenteuer Auslandspraktikum vorbereitet und hatten die Möglichkeit die anderen Teilnehmer kennenzulernen.

Eine Woche vor Abreise erhielten wir von der IHK Siegen die Information, in welcher Gastfamilie und in welchem Betrieb wir untergebracht sein werden. So stieg die Vorfreude!

Am 11. August 2019 traten wir dann endlich die Reise nach Portsmouth an. Vom Frankfurter Flughafen flogen wir mit dem Flugzeug nach London Heathrow und von dort nutzten wir den Bus und Zug, um nach Portsmouth zu gelangen. Vor Ort wurden wir von einem IBD-Mitarbeiter willkommen geheißen, welcher die Weiterreise mit dem Taxi zu unseren Familien organisierte.

Von unseren Gastfamilien wurden wir herzlich in Empfang genommen und man kam schnell ins Gespräch, sodass das Eis gebrochen war.

Am nächsten Tag fand ein Treffen aller Teilnehmer bei der Partnerorganisation IBD statt. Dort erhielten wir viele wichtige Informationen über die britische Kultur und unsere Gastbetriebe. Das Treffen endete mit einer Stadtführung durch Portsmouth.

An unserem ersten Arbeitstag wurden wir von einem IBD-Mitarbeiter zu unseren Praktikumsbetrieben gebracht.

Nadine durfte im Immobilienmaklerbüro Your Move Southsea helfen. Dort waren ihre Aufgaben Broschüren zu Immobilien zu drucken, Flyer zu verteilen, Kunden passende Häuserangebote per E-Mail zu senden, die Hausnummer sowie die Postleitzahl zu Immobilien herauszufinden und vieles mehr.

David arbeitete bei Portsmouth Plumbing Supplies, einem Warenhaus für Badezimmerausstattung. Zu seinen Aufgaben zählten hier die Kontrolle von eingehenden Artikeln zum Auffüllen des Lagerbestandes, die Kontrolle von Kundenaufträgen, die Begleitung eines Fahrers bei der Auslieferung von Badezimmerartikeln, die Aktualisierung der Einkaufspreise der Lieferanten im EDV-System und die Ablage von Rechnungen und Bestellungen.

Trotz der Arbeit blieb genug Zeit, um Portsmouth und die Umgebung zu erkunden. So besichtigten wir nicht nur Sehenswürdigkeiten in Portsmouth wie den Spinnaker Tower, sondern machten auch Ausflüge zur Isle of Wight und nach Brighton. Außerdem haben wir ein Wochenende in London verbracht und dort Attraktionen wie die Tower Bridge, London Eye, Big Ben, Buckingham Palace, Piccadilly Circus, Trafalgar Square und den Camden Market besichtigt.

Alles in allem blicken wir auf sehr ereignisreiche und spannende vier Wochen zurück, in denen wir nicht nur die britische Kultur und Arbeitswelt kennengelernt, sondern auch viel gesehen und erlebt haben. Wir sind sehr dankbar, die Möglichkeit bekommen zu haben am Programm WINGs teilzunehmen und können dies jedem weiterempfehlen, der die Chance dazu hat.