Kemper Unternehmensprofil

Präzision aus dem Sauerland

Geschäftsführung Gebr. Kemper GmbH + Co. KG

"Güte ist bei uns die Norm“

Dieser Satz ist Philosophie und Verpflichtung zugleich. Er drückt die Grundwerte aus, welche die Gebr. Kemper GmbH + Co. KG seit ihrer Gründung im Jahr 1864 maßgeblich geprägt haben. Gleichzeitig galten sie im Laufe der erfolgreichen Unternehmensentwicklung bewusst als Leitfaden. Das heutige Ergebnis: Einer der angesehensten Spezialisten für innovative Produkte der Gebäudetechnik sowie hochqualitative, präzise Buntmetall-Halbzeuge. Und so werden auch heute noch die traditionellen Werte, die das Unternehmen groß gemacht haben, mit modernster Technologie und kundenorientiertem Service buchstäblich „verschmolzen“.

Geschäftsbereiche

Gebäudetechnik, Gusstechnik und Walzprodukte – diese drei Geschäftsbereiche haben das Unternehmen aus Olpe im Sauerland erfolgreich wachsen lassen. Dazu gehören eigene Systeme für die Trinkwasser-Hygiene, der anspruchsvolle Kundenguss sowie Metallhalbzeuge in Form von Bändern für die weltweite Automobil-, Kommunikations-, Elektro- und Elektronikindustrie. Modernste Fertigungstechnik und Prozessüberwachung garantieren den hohen Qualitätsstandard der gesamten Produktpalette – von der Trinkwasser-Installation bis zur Mikroelektronik. Übrigens: Im Unternehmen werden jährlich etwa 30.000 Tonnen Kupferlegierungen gegossen.

Investitionen in der KEMPER-Gruppe

Stetige Investitionen in Entwicklung, Technologie und nicht zuletzt in das Wissen und die Förderung der Mitarbeiter rüstet das Olper Unternehmen schon jetzt für zukünftige Projekte und Herausforderungen. Seit dem Jahr 2010 ist die Dendrit Software Haustechnik-Software GmbH (Dülmen) als Tochtergesellschaft in die Kemper-Gruppe integriert. Dendrit versorgt seit 1987 Ingenieurbüros und planende Installations- Unternehmen mit Berechnungsprogrammen für haustechnische Anlagen. Gemeinsam wurde 2012 die Software „Dendrit Studio“ auf den Markt gebracht und ständig aktualisiert. Sie ermöglicht eine normgerechte, effiziente und dabei zeitsparende Planung unter Einbindung der Gewerke Trinkwasser/Abwasser, Heizung und Gas. Kemper- spezifische Anwendungen, auch zur Sicherstellung der Trinkwasser-Hygiene, werden selbstverständlich mit abgedeckt.

Außerdem zählt seit Anfang 2012 auch die Profiltech Stufenbandprofile GmbH aus Keltern in Süddeutschland fest als Unternehmenstochter dazu. Weitere Tochtergesellschaften sitzen in England, der Schweiz, China, Singapur sowie den USA. Vertriebsniederlassungen existieren in Europa, Nordamerika und Asien. Und: Wissen ist ein Gut, dass sich vermehrt, wenn es geteilt wird. Das entsprechende Wissen zur Verfügung zu haben, bringt oftmals entscheidende Wettbewerbsvorteile. Deshalb ist der Wissenstransfer bei Kemper ein zentraler Baustein für den gemeinsamen Erfolg von Anbieter und Anwender. Der Erfahrungsaustausch zwischen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten liefert wichtige Erkenntnisse für eine kontinuierliche Optimierung der Produkte und des Services. Das gegenseitige Verständnis wird zum Motor der Innovation und fördert die Entwicklung. Im modernen Schulungszentrum „Kemper Technikum“ am Standort Olpe bietet das Familienunternehmen mit internen und externen Referenten ein umfassendes Fortbildungsprogramm zu aktuellen Spezialthemen für die Fachwelt an. Darüber hinaus sorgen mehr als 100 Vor-Ort- Veranstaltungen von München bis Flensburg für breite Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Aktuell sind für das Unternehmen über 850 Mitarbeiter im Einsatz.